Werde Teil unseres Obstwiesen-Projekts

Werde Teil unseres Obstwiesen-Projekts

Eine Streuobstwiese erscheint in der Supermarkt-Moderne wie ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Wie »spinnert« muss es anderen vorgekommen sein, als ich (Bernhard) 1994 begann, auf einer Hangwiese im Vorderen Bayerischen Wald eine Obstwiese neu anzulegen. Doch nachdem über die Jahre aus den Bäumchen nun stattliche Bäumen geworden sind – hier und dort weiter ergänzt – ist ein kraftvoller nährender Ort entstanden.

Eine Obstwiese bietet weit mehr als nur Äpfel. Sie versorgt uns das ganze Jahr über mit Blüten, wilden Früchten und Kräutern. Bärlauch, Holunderblüten, Kirschen, Kornelkirschen, Quendel, Wiesenkerbel, Brennnessel und und und … Auch die Quitten und Mispeln für unseren Quitten-Mispel-Wein und Obstessig sind hier gewachsen.

Doch will eine Obstwiese auch gepflegt werden. Da bietet es sich doch an, Freud und Schweiß zu teilen. So verbinden sich allergikerfreundliche Genüsse mit einer bereichernden Freizeitaktivität und dem Miteinander unter Gleichgesinnten an einem wunderbar kraftvollen Ort. Und Du kannst Teil davon werden!

Wir möchten die Obstwiese künftig gern gemeinsam bewirtschaften in Form von Workcamps. So lassen sich Arbeiten wie Wiesenmahdt, Baumschnitt und die Ernte am besten bewältigen. Und danach ab in den Bach … oder zum Aufwärmen mit Tee am Lagerfeuer. So kommt zur Arbeit auch das Miteinander. Ein wenig Outdoor solltest Du schon mögen, denn fließendes Wasser bietet nur der Bach. Gekocht wird am Lagerfeuer und übernachtet im Geräteschuppen oder Zelt. Handy-Empfang gibt es nicht. So bleibt Raum für ein Miteinander mit Tiefgang. Und am Ende des Workcamps kehren wir am Ende zurück mit gefüllten Kisten und vollem Herzen, inspiriert von den Gesprächen und Gemeinschaftserfahrungen.

Bei Interesse freuen wir uns über Deine Kontaktaufnahme.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?