Sauberkeit und Hygiene im Alltag

Nicht nur sauber sondern unrein – Sauberkeit und Hygiene im Alltag

Was sauber ist, ist ja wohl auch hygienisch – ist doch klar, oder etwa doch nicht?! Sauberkeit und Hygiene werden laufend gleichgesetzt und sind doch sehr verschiedene Dinge. Und Vieles, das der Sauberkeit dienen soll, ist tatsächlich recht unhygienisch. Schon über den Sinn und Zweck von Sauberkeit und Hygiene herrscht Verwirrung. Zudem hat der medizinisch-industrielle Komplex die Deutungshoheit darüber an sich gerissen. Die Thematik wird also regelmäßig verkürzt auf den Kampf gegen die »bösen« Keime. Daraus folgt geradezu abergläubisches Verhalten im Alltag. Es ist also mal Zeit für einen hygienisch-geistigen Frühjahrsputz.

(mehr …)

Tyraminintoleranz

Tyraminintoleranz

Käse und Kopfschmerz – die Tyraminintoleranz

Wer mit unklaren Bauchbeschwerden nach »seiner Intoleranz« sucht, wird spätestens bei der Tyraminintoleranz an sich selbst zweifeln … oder an seinem Heilpraktiker. Nach einem Blick ins Internet habe ich mich nun daran gemacht, dieses »Bauchweh-Thema« verdaulich zu machen für Sie und meine Klienten.

Käse macht Kopfschmerz

Die Tyraminintoleranz wird mit der Histaminintoleranz (HIT) in einem Atemzug genannt. Das geschieht so konstant, dass selbst Suchmaschinen die beiden Intoleranzen gleichsetzen. Liest man dann Beiträge, dann erfährt man, dass die Tyraminintoleranz sehr selten sei. Dabei gibt es Zahlen zur Häufigkeit (Prävalenz) gar nicht.

Geradezu ein Muss scheint zu sein, dabei über den Cheese-Effekt (Bluthochdruckkrisen durch Käse und Medikamente) zu berichten. Dies ist jedoch eine Medikamentennebenwirkung. Manchen Autoren ist selbst der Unterschied zwischen Intoleranz und Allergie noch unklar. Käse – geschriebener wie essbarer – kann also Kopfschmerzen bereiten.

Auch für mich ist der Diskurs zwischen Fachliteratur und Praxiserfahrung hier ein Weg zwischen Skylla und Charyptis. Das gängige Konzept der Tyraminintoleranz ist nämlich auch noch in sich widersprechend. Es reicht also nicht »gut informiert« zu sein. Es braucht ein Neuordnen der Teile.

(mehr …)

Beidhändigkeit und Hirnentwicklung

Beidhändigkeit und Hirnentwicklung

Bereits vor längerem habe einen Beitrag über grundlegende Aspekte der Beidhändigkeit verfasst vor dem Hintergrund der Lehre von Frau Dr. Sattler: Beidhändigkeit und das neue Sattler’sche Gesetz … rechtshändig, linkshändig oder gestört? Beidhändigkeit geht nach meiner Wahrnehmung häufig mit einer Begabung bzw. Hochbegabung einher. Dieser Beitrag verbindet diese Gedanken deshalb mit Erkenntnissen aus der Begabungsforschung:

Beidhändigkeit geht offenbar einher mit einer verlangsamten Festigung der Händigkeit als Zeichen einer besonderen Hirnentwicklung.

(mehr …)

Kochbuch für Hochsensible

Vortrag Starke Kost für sanfte Gemüter – Ernährung für Hochsensible

Vortrag Starke Kost für sanfte Gemüter – Ernährung für Hochsensible

Die Ernährung ist für hochsensible Menschen ein wichtiges Thema … oft auch ein leidvolles. In diesem Vortrag geht Bernhard auf die Besonderheiten der Ernährung bei Hochsensibilität ein. Ausgehend von medizinischen Aspekten spannt er dabei den Bogen hin zu einer selbstbestimmten Esskultur. Und natürlich gibt es Zeit für Fragen.

Bernhard Bühr: ich bin selbst hochsensibel, dazu Heilpraktiker, Psychotherapeut und Koch. Seit Jahrzehnten befasse ich mich mit unterschiedlichsten Aspekten der Ernährung. Mein Arbeitsansatz ist ein Korb mit verschiedensten Früchten. Vom Anbau über die Heilkunde und Esspsychologie bis hin zur Philosophie reicht die Ernte aus über 30 Jahren. Hinzu kommt die eigene leidvolle Erfahrung mit dem Essen. Bei allen geistigen Diskursen wünsche ich mir am Ende handfeste Ergebnisse.

Dazu zeige ich vor allem Strukturen auf. Starre Anweisungen gibt es nicht. Das ist auch in unserem Buch Ernährung für Hochsensible so. Es gibt also keine »vorgekauten Lösungen«. Es bleibt ein Stück individueller Weg. Für einen anhaltenden Erfolg braucht es nämlich diese Selbstbestimmtheit des Essen (orale Autonomie).

  • Referent Bernhard Bühr, Heilpraktiker, Psychotherapeut (HPG), Koch, Autor des Buchs Ernährung für Hochsensible (zusammen mit Eva-Maria Engl, M.A.)
  • Vortragsort Selbsthilfezentrum München, Westendstraße 68, München
  • Datum Mittwoch, 30.10.2019
  • Dauer 19.00 – 20.30 Uhr
  • Eintritt frei, Gäste erwünscht – Anmeldung erforderlich unter kontakt@muenchen-hochsensibel.de

Der Vortrag wurde veranstaltet vom Münchner Zentrum für Hochsensibilität e.V.

P.S. Auf Einladung wiederhole ich diesen Vortrag gerne auch bei Ihnen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.